Glade-Projektdateien laden

 

Glade-Projektdateien laden

class gtk.Builder

Um die in einer Glade-Projektdatei definierte Benutzeroberfläche in einem Programm benutzen zu können, müssen Sie sie in Ihr Programm laden. Dafür ist die Klasse gtk.Builder zuständig.

Nachdem Sie eine Projektdatei geladen haben, können Sie
  • automatisch Signal-Behandlungsroutinen die dort definierten Signale mit passenden Behandlungsroutinen verbinden
  • auf einzeln Objekte, die in der Projektdatei definiert sind, zugreifen

Note

Achten Sie darauf, dass Sie in Glade für Ihr Fenster die Eigenschaft Sichtbar auf Ja gesetzt haben. Ansonsten ist das Fenster unsichtbar.

Wichtige Methoden

add_from_file(filename)
Parameters:filename – Name der Glade-Projektdatei

Lädt eine Glade-Projektdatei

connect_signals(object[, user_data])
Parameters:
  • object – Objekt, das die Signal-Behandlungsroutinen enthält
  • user_data – Zusätzliche Daten, die Sie an jede Behandlungsroutine übergeben wollen. Wird normalerweise nicht benötigt

Verbindet in einer Projektdatei angegebene Signal-Behandlungsroutinen mit den gleichnamigen Funktionen eines Objekts.

get_object(name)
Parameters:name – Name des Objekts

Gibt ein in der Projektdatei definiertes Objekt zurück

Beispiel

1
2
3
4
  self.builder = gtk.Builder()
  self.builder.add_from_file("myapp.ui")
  self.builder.connect_signals(self)
  ok_button = self.builder.get_object('bt_ok')

Zeile 1 erzeugt eine Instanz von gtk.Builder, Zeile 2 lädt die Projektdatei myapp.ui, Zeile 3 verbindet die in einer Projektdatei angegebene Signal-Behandlungsroutinen mit den entsprechenden Methoden in self und Zeile 4 lädt das Objekt bt_ok aus der Projektdatei.